Lightgun Lichtknarre > LEDs bauen

Was geht hier?

Hier kannst du lernen für die Lichtknarre LEDs zu bauen.

Übersicht zu der Lichtknarre findest du hier:

https://geekonarium.de/lightgun-lichtkn…inem-pc-computer/

Achtung – Haftungsausschluss

Dieses Projekt ist sicherlich kein Industriestandart, daher übernehme ich keinerlei Garantie für Schäden oder Funktionstüchtigkeit.

Achtung: Teste die Schaltung nur in einer geschlossenen Box und berühre die LEDs nicht, wenn alles unter Strom ist.

Zeigs mir!

Muss ich mir wirklich soviel Aufwand machen?

Kommt drauf an. Wenn du eine Lösung haben möchtest, die mit Beamer etc funktioniert, dann solltest du das Tutorial realisieren. Ansonsten wurde auch seit der Version 0.9.8 der „BAD-LED-Modus“ implementiert. Jetzt sollte es eigentlich möglich sein auch mit standard Infrarot-LEDs die Software zu betreiben.

Siehe BAD-LED-Mode:

https://youtu.be/2AiFrcu059I?t=962

Einkaufsliste

  • 4 x 90° Linsen
  • 4 x IR 850 nm High Power LEDs 
    • ebay
    • 1.7V-1.9V
    • Mit den 740-745nm IR LEDs habe ich es noch nicht getestet.
  • 4 x 1.5 Ohm Widerstände
    • Amazon
    • Die Widerstände müssen 3W Leistung aushalten. Diese werden im Betrieb ein wenig warm.
  • Kabel
    • Amazon
    • Boxenkabel eignen sich am besten, da + und – zusammen kleben.
  • 3V Netzteil
  • 4 x Kunststoffbehälter: (alternativ schaue 3D Druck diesem Tutorial)
    • Amazon
    • Durchmesser: 24mm, Höhe: 30mm  
    • rund
    • Schraubdeckel
  • Lüsterklemmen, welche in die Kunststoffbehälter passen.
  • Kabel
  • Runde Neodym-Magnete
  • Verteilerkasten (alternativ schaue 3D Druck diesem Tutorial)
  • Netzteil Adapter

Equipment

  1. Lötkolben
  2. Heißkleber
  3. 2mm Bohrer
  4. Sekundenkleber
  5. etc

3D-Drucke

Gehäuse für Elektronik als 3d-Drucke finden Sie hier.

36 Downloads



 

Das Gehäuse ist kompatibel mit Niedervolt Adapter thanks to: 

https://www.thingiverse.com/thing:2518532

Theorie

Folgende Schaltung werden wir umsetzen:

Hier kannst du auch die Konfiguration ändern: LED-Calculator

Zusammenbau

Alle Schritte müssen 4 mal ausgeführt werden, da wir 4 LEDs benötigen.

1. LEDs > Gehäuse bohren
  1. LED auf große geschlossene Seite des Gehäuse legen. Also nicht die Seite mit der Schraubkappe.
  2. Zwei Punkte anzeichnen. 2 reichen im Gegensatz zu dem Bild. Die Löcher sollten direkt an dem Plus- und Minuspol angrenzen.
  3. Löcher bohren.
2. LEDs > LEDs kleben

Jetzt die LED ankleben mit Sekundenkleber. Dabei darauf achten, dass die Löcher nicht abgedeckt werden. So das ein Kabel was durch diese Löcher gezogen wird gut den Plus und Minuspol erreichen kann.

3. LEDs > Magnete kleben

Jetzt die Magnete in die Schraubkappe legen. Dabei darauf achten, dass alle Pole in die gleiche Richtung zeigen. Dies kannst du testen indem du diese übereinander legst und nacheinander in die Kappe legst ohne die Richtung zu wechseln.

Danach mit Heißkleber fixieren.

4. LEDs > Lüsterklemmen einkleben und anlöten

Zwei Teile einer Lüsterklemme werden abgeschnitten und getestet ob diese in das Gehäuse passen. Zur Not ein wenig Kunststoff weg schneiden.

Die Lüsterklemmen werden mit einem ca 10mm abgeschirmten Draht versehen. Der Draht wird nach unten hinweg gebogen. Also in die Richtung wo die glatte Seite der Lüsterklemme ist. 

Dann wird die Lüsterklemme so in das Gehäuse gelegt, dass die blanken Drahtspitzen durch die Löcher gehen. Also mit der blanken Seite voran, so dass die Schrauben innerhalb des Gehäuse erreichbar ist.  Dann werden die blanken Drähte angelötet.

Danach wird mit Heißkleber die Lüsterklemme im Gehäuse fixiert. Dabei muss besonders vorsichtig vorgegangen werden, dass die  Schrauben der Lüsterklemme weiterhin erreichbar sind. Die Lüsterklemme darf sich aber nach Abkühlung im Gehäuse nicht mehr bewegen.

Wenn der Heißkleber abgekühlt ist wird die derzeit freie Seite der Lüsterklemme mit einem schwarzen Edding markiert.

Im Anschluss werden zwei Löcher gebohrt an dem Gehäuse, wo die Lüsterklemme frei ist.

4. Verteilerkasten > Widerstände

  1. Schraube die LEDs zusammen. LEDs müssen in die gleiche Richtung zeigen. Siehe Farben.
  2. Prepariere das Kabel wie auf Bild 3.
  3. Sichere das Kabel mit dem Kabelstrumpf. Da es Minus ist verwende ein schwarzes Kabel/Kabelstrumpf. Nicht wie im Bild.
  4. Schraube das einzelne Kabel an den Minuspol und die anderen an die Lüsterklemmen.
4. Verteilerkasten > Lange Kabel preparieren

  1. Schneide 4 Boxenkabel zurecht. Ich habe ca 2 Meter genommen, da ich so das Ganze auch am Beamer verwenden kann.
  2. Löte auf einer Seite die roten Kabel zusammen. Siehe Bild 3. Sichere das Ganze mit einem Kabelstrumpf. Dies ist der Pluspol.
  3. Schraube die zusammen gelöteten roten Kabel an den Pluspol und die schwarzen Kabel an die Lüsterklemmen, welche noch frei sind. Also der Minuspol.
4. Verteilerkasten > Alles in das Gehäuse packen und ausprobieren

Packe alles in eine Box, baue die Linsen auf die LEDs und du bist fertig durch zu starten. 

Achtung: Teste die Schaltung nur in einer geschlossenen Box und berühre die LEDs nicht, wenn alles unter Strom ist.

Schreibe einen Kommentar